Seit dieser Saison haben wir im Jugendbereich neue Trainer in unserem Team. Unter anderem Ralf Kleffmann (U9 Trainer).

Zur Halbzeit der Saison stellten wir Ralf ein paar Fragen:

Ralf Kleffmann
 

Hallo Ralf! Seit einem halben Jahr bist Du nun neu in unserem Trainerteam und kümmerst Dich um die U9. Wie gefällt Dir die Arbeit mit den Kids und Deinem “Co-Trainer” Simon?

 

Ralf: Es sind einfach tolle Kinder. Daher macht es mir viel Spaß! Anfangs war ich hier und da noch recht unsicher, da es ja meine erste Station als Trainer ist. Diese Unsicherheit legt sich jedoch von Spieltag zu Spieltag.
Hier ist es sehr wertvoll einen alten Kumpel an der Seite zu haben, mit dem man sich austauschen kann. Dafür bin ich ihm sehr dankbar! Auch für Simon ist es die erste Station als Trainer. Simon und ich stehen permanent in Kontakt und bearbeiten kleinere und größere Probleme und Aufgabenfelder. Denn “das auf dem Platz stehen” ist ja nur eine Aufgabe neben zahlreichen als Trainer.
Für das Drumherum stehen uns Dominic und Holger jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Dadurch konnten wir uns sehr schnell aufstellen und den Job machen.

Bist Du sportlich mit deinem Team zufrieden?

Ralf:Ja, wir zeigen in der Regel an den Turniertagen das, was wir können und setzen um, was wir gerade üben. An den Trainingstagen fehlt selten ein Kind. Alle machen gut mit. Das sind ja alles Faktoren für eine gute sportliche Entwicklung.

Was war für Dich bislang das Highlight der Saison?

Ralf: Mein persönliches Highlight war das spannende Spiel gegen TSV Wetschen. Im Achtelfinale des Kreispokals haben wir alles raus gehauen und dank starker Einzelleistungen, u.a. von Jarno K., verdient gewonnen. Direkt darauf folgt das eigene Turnier kurz vor Weihnachten in der Edenhalle. Hier haben wir gezeigt, dass wir ganz dicht an den starken Mannschaften aus der Region dran sind.

Frage: Was für Ziele habt ihr noch in der “Rückrunde”?

Ralf: Die Kinder in meiner Mannschaft bringen eine große Leidenschaft für das Fussballspielen mit. Dieses ist eine super Voraussetzungen für die Mannschaft und die Trainer. Wenn wir es schaffen uns in einzelnen Bereichen etwas stärker aufzustellen, dann werden wir uns weiterhin positiv entwickeln. In der Offensive sehe ich das größte Entwicklungspotential. Da fehlt manchmal ein kleiner Koc. 😉 Dieser spielt jedoch einen Jahrgang tiefer. Aber auch in unserem Team haben Kinder einen Torriecher. Nur leider ist die Nase noch verstopft.
Hier setzen wir verstärkt in der Rückrunde im Training an. Denn Tore schießen gehört einfach dazu. Aber auch die Grundlagen werden wir weiterhin verbessern.

Frage: Gibt es schon einen Ausblick auf die nächste Saison? Wirst Du uns
als Trainer erhalten bleiben?

Ralf: Ich selbst werde wohl weiter machen. Bei Simon ist es noch nicht ganz klar. Wir würden uns sehr freuen, wenn er mit uns weitermacht.
Da ich merke, dass mir hier und da noch ein paar “Werkzeuge” fehlen, werde ich zudem noch die Trainerausbildung in Barsinghausen angehen. Somit stehen alle Zeichen auf “Es geht weiter”.

Frage: Wann dürfen interessierte neue Spieler zum Training kommen und wo
finden sie Euch?

Ralf: Aktuell treffen wir uns freitags zu 15:30 Uhr an der Halle am Deepenpool. Die Termine fürs Training draußen stehen noch nicht. Hier strebe ich für die Rückrunde zwei Termine die Woche an. Muss es jedoch erst mit dem Familienrat und meinem Arbeitskalender klären.

Danke Ralf und einen guten Rutsch!