Sofort in der ersten Runde des Bezrikspokals scheiterte die U15 an der JSG Steimbke.
Gleich mit 0:5 ( 0:2 ) ging man gegen den Ligakonkurrenten baden.

Es sah so aus, als wären die zuletzt deutlichen Testspielsiege ( 3:0 und 5:1 ) gegen diesen Gegner zu sehr in den Köpfen gewesen.
Zwei frühe Tore ( 5. und 12. ) gaben Steimbke die nötige Sicherheit.
Im Laufe der ersten Halbzeit fand der TUS dann besser ins Spiel, aber drei große Chancen durch Rabens, Abelmann und Hollmeyer wurden vergeben.
Entscheidende Zweikämpfe wurden verloren und es fehlte die Aggresivität.

Im Zweiten Abschnitt fiel frühzeitig die Entscheidung. Eine harmlose Flanke erlief der Gastestürmer und konnte ohne Mühe zum 0:3 einschieben ( 38. ). In der 42. und 50. mussten zwei weitere Gegentore geschluckt werden.
Gleich im ersten Pflichtspiel wurde deutlich, dass in der Bezirksliga ein anderer Wind weht, als noch in der Kreisliga.
Bezeichnend hierfür ist, dass vier der fünf Gegentore durch Leichtsinnigkeit und individuelle Fehler entstanden sind.

Das Augenmerk liegt jetzt auf der Trainingswoche und dem ersten Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen Bassum.
Mit einer deutlichen Leistungssteigerung hofft man, gegen den etablierten Bezirksligisten etwas zählbares mitzunehmen.

TUS: Falldorf- Mehlhop, Ludewig ( 45. Dohmeyer ), Meyer ( 30. Sengönül ), Droste ( 25. Michael )- Luchtmann, Feegel ( 36. Behrens )- Riekmann, Rabens, Abelmann- Hollmeyer – o.E. Sander