Die Saison ist seit zwei Wochen beendet. Unser Coach der 1. U13, Hermann Jürgens, hat sich dazu noch einmal Gedanken gemacht und einen Rückblick verfasst:

Hermann Jürgens

AUS, AUS,AUS…. Das Spiel ist Aus!

Diese legendären Worte, sind jeden Fußballfan ein Begriff. Und ein bisschen auch mit unserer Mannschaften dieser Saison vergleichbar. Was verbindet uns damit ?

Das unverhoffte, das wir die Meisterschaft errungen haben ?

Der Teamgeist ?

Die übermächtigen Gegner ?

Ich möchte es mal so sagen: Unser Gewinner in dieser Saison ist eindeutig unsere Gemeinschaft, die in diesem Team herrscht. Sicherlich ist in jeder Mannschaft, meist eine gute Gemeinschaft, aber bei uns ist da noch so einiges anders. Mir war es unheimlich wichtig die Jungs auch in Ihrer Persönlichkeit und deren Charakter kennen zu lernen. Dafür habe ich aber auch ein ganzes Jahr gebraucht. Zu meinem Halbjahresbericht habe ich bereits mitgeteilt, dass sich in unserem Team, Schlitzohren, nachdenklich sehr sozial ausgeprägte Jungs und keine Egoisten befinden. Der Eine oder Andere wird jetzt vielleicht sagen, dass sich in einem Team vielleicht auch ein kleines Ars… befinden muss. Mag sein das der eine oder andere so denkt, ich habe in dieser Saison mal wieder festgestellt, dass unser aller Fussballvater mit seiner Aussage „ 11 Freunde müsst Ihr sein“ absolut recht hat und ich glaube da passt kein kleines Ars… rein.

Und dass sich in unserer Liga kein Müll befindet, habe ich im Halbjahresbericht auch schon mitgeteilt. Denn wenn es nicht so wäre, warum haben Wagenfeld, Rehden, Syke, Stuhr und Barrien den sogenannten Titelfavoriten Paroli geboten?  Ganz einfach: Jeder in unserer Liga kann Fußball spielen und das sollte man respektieren. Respekt ist eines der höchsten Güter die wir haben und dementsprechend sollte man sein Gegenüber auch sehen. Ich könnte das ganze jetzt noch breit treten und einiges darüber berichten, möchte es aber dabei belassen. Vielleicht lernt der eine oder andere noch was daraus, zumindest sollte man wissen dass die Kids auch älter und klüger werden. Wenn wir unserem Gegenüber noch mehr Respekt gezeigt hätten, dann hätten auch wir unsere Meisterschaft souveräner gewonnen. Sich darüber Gedanken machen ob der Ball die richtige Größe bzw. Luftdruck hat, ob das Tor die richtigen Maße hatte, oder das Spielfeld zu klein, zu schmierig oder sonst was ist, sind alles nur fadenscheinige Ausreden. Respekt ist der Schlüssel zum Erfolg. Das muss der eine oder andere noch suchen und zwar gegen jeden Gegner.  Danke nochmals an die oben genannten Mannschaften, dass Ihr diese Saison die Meisterschaft mehr als spannend gemacht habt.

Wir haben unheimlich viele Spiele absolviert und dabei auch Spiele verloren die unheimlich weh getan haben. Aber man muss auch verlieren können, egal wie. Denn wenn man das nicht kann, wird man nicht belohnt. Eines können wir unseren Jungs aber bescheinigen: Wenn ein Spiel mal verloren ging, kam prompt eine Rückantwort, mit einer Moral die seinesgleichen sucht.

Gerne wären wir auch ins Kreispokalfinale eingezogen, aber da war wohl ein Gegner der das auch wollte.

Nichts desto trotz haben wir eine richtig tolle Saison gehabt und viel erlebt in einer tollen Gemeinschaft. Wir haben unsere Geschichte für die Ewigkeit an die wir uns gerne erinnern werden.

Danke Leon, Ghazi, Jannek, Jean-Pierre, Nils und Georg. Auch wenn es euch jetzt in andere Gegenden zieht, werdet Ihr immer ein Teil der Mannschaft sein. Ihr wisst dass euch weiterhin die Tür aufsteht und Ihr gerne zu eurem Team zurückkehren könnt.

Danke Holger für deinen unermüdlichen Einsatz. Das ist ebenso dein Titel und Verdienst, ohne dessen wir es nicht geschafft hätten.

Danke auch unseren lieben Eltern, die bereitwillig alles auf sich genommen haben, den Jungs bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen.

Und ein ganz besonderer Dank an Jens! Auch wenn wir uns weiterhin sehen werden, werde ich und die Kids dich trotzdem sehr in unserem Team vermissen. Deine legendären Motivationsreden werden wir sehr vermissen. Deine Geschichte mit dem Ball und den Gegentoren nehme ich mit und werde es fortführen. Du hast mir und den Jungs viel gezeigt.  DANKE!

Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel. Auf in eine neue Saison.